Komparatistik und Literaturtheorie oder Wider den Methodenpluralismus