Zwischen Komplexität und Beobachtung: Entscheidungen in der Systemtheorie