Hegel und Dante. Themen, Rezeption und Probleme

Eleonora Caramelli
2019

Abstract

In diesem Beitrag möchte ich die Stellen der hegelschen Vorlesungen zur Ästhetik untersuchen, an denen Hegel Dante erwähnt. Im Gegensatz zu Schelling hat Hegel nie einen zusammenhän- genden Text über Dante geschrieben und hat der Komödie in den Vorlesungen über die Ästhetik auch keinen besonderen Platz eingeräumt. Bedeutsam ist indes, dass die Komödie in seinen Vorlesungen mehrfach vorkommt. Die Hinweise auf Dante sind verstreut und können daher unzusammenhängend wirken, aber aus gerade diesem Grund ist die Komödie ein allgegenwärtiger Bezugspunkt. Hegel nach, scheinen die Personen der Komödie, das reine Ideal der Kunst zu verkörpern. Obwohl und gerade weil Dantes Dichtung vollkommen romantisch ist, erinnert sie folglich an die Idealität der Antike.
2019
Hegel und Italien - Italien und Hegel. Geistigen Synergien von Gestern und Heute
119
132
Eleonora Caramelli
File in questo prodotto:
Eventuali allegati, non sono esposti

I documenti in IRIS sono protetti da copyright e tutti i diritti sono riservati, salvo diversa indicazione.

Utilizza questo identificativo per citare o creare un link a questo documento: https://hdl.handle.net/11585/701566
 Attenzione

Attenzione! I dati visualizzati non sono stati sottoposti a validazione da parte dell'ateneo

Citazioni
  • ???jsp.display-item.citation.pmc??? ND
  • Scopus ND
  • ???jsp.display-item.citation.isi??? ND
social impact