Das erweiterte Bündnis und seine ungewisse Zukunft: Eine italienische Sichtweise